Unser Engagement

Unser Unternehmen ist in der Hansestadt Rostock tief verwurzelt. Stadt und Region sind für uns nicht nur Wirtschafts- und Produktionsstandort, sondern auch Heimat und Wohnort unserer Mitarbeiter. Daher ist es für uns wichtig, zusätzlich zu unseren ökonomischen Verpflichtungen, auch soziale und gesellschaftliche Verantwortung in der Region Rostock zu übernehmen.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl an verschiedenen sozialen Projekten, die wir unterstützen:

Klasse2000

klasse2000-banner-01-240x200pxSeit dem Schuljahr 2013/2014 haben wir eine Patenschaft für eine Klasse der Grundschule Ostseekinder im Rostocker Stadtteil Dierkow in dem Programm „Klasse2000“ übernommen.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse2000-Gesundheitsförderern.

Unser Besuch in der Grundschule Ostseekinder >>
Mehr Informationen unter www. klasse2000.de >>

OZ Leselounge

csm_oz_leselounge2_2c9a0a76f6In den „OZ Lese-Lounges“ der Jenaplanschule in Rostock und im Gymnasium in Sanitz können die Schüler in einer angenehmen Atmosphäre die tagesaktuelle Ausgabe der Ostsee-Zeitung lesen und die Lounge als Ort der Kommunikation nutzen. Durch die Lese-Lounges sollen die Kinder und Jugendlichen an einen mündigen Umgang mit Zeitschriften und Zeitungen herangeführt werden. Außerdem soll die Allgemeinbildung gefördert, die Freude am Lesen vermittelt und  sozial benach- teiligten Schülern der Zugang zur Tageszeitung ermöglicht werden. Gern stehen wir der Ostsee Zeitung als Partner für zwei der inzwischen insgesamt 13 Lese-Lounges im Norden zur Seite, in dem wir den Schulen jeweils ein Abonnement der OZ zur Verfügung stellen.

Deutschlandstipendium an der Universität Rostock

„Die Rostocker“ unterstützt das Deutschlandstipendium an der Universität Rostock. Es spricht als leistungsbezogenes Stipendium die begabtesten Studentinnen und Studenten an und verbessert ihre Studienmöglichkeiten.

Deutschland verdankt seinen Wohlstand, seine gute wirtschaftliche Entwicklung und seine Innovationskraft vor allem den vielen hervorragend ausgebildeten Fachkräften, die hier arbeiten. Ihr vielseitiges Wissen, ihre Ideen und ihre Leistungsbereitschaft sichern uns im globalen Wettbewerb eine gute Ausgangslage. Aber auf diesen Erfolgen dürfen wir uns nicht ausruhen. Angesichts des demografischen Wandels bei uns und des wachsenden Wettbewerbs überall auf der Welt kommt der gezielten Spitzenförderung junger Talente eine immer größere Bedeutung zu.

Das Deutschlandstipendium ist die größte öffentlich-private Partnerschaft im Bildungsbereich, die es in Deutschland je gegeben hat. Es fördert seit dem Sommersemester 2011 Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern: Vom Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung sollen bis 2017 bis zu zwei Prozent der Studierenden an deutschen Hochschulen profitieren.

Deutschland braucht leistungsfähigen Nachwuchs. Durch die Unterstützung des Deutschland Stipendiums möchten wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken und einen Teil dazu beitragen,
Nachwuchs zu fördern und zu gewinnen um die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland und besonders unserer Region zu sichern.

Mehr Informationen unter www.deutschlandstipendium.de >>

Jahresköste der Kaufmannschaft zu Rostock

jahreskoesteWeiterhin unterstützen wir die Jahresköste der Kaufmannschaft zu Rostock
bei ihren Projekten. Die Jahresköste der Kaufmannschaft in Rostock ist ein Zusammenschluss Rostocker Kaufleute und kann auf eine viele Jahrhunderte lange Tradition zurückblicken.

Ihr Zweck ist neben der Kontaktpflege und der Förderung des Wirtschaftsstandortes Rostock, die Pflege und Erhaltung von Kulturwerten sowie die Unterstützung von sozialen Aufgaben in der Hansestadt Rostock.

Die Mittel hierfür werden durch Spenden der einmal im Jahr am Freitag nach Erntedank stattfindenden Jahresköste, einem nach historischem Vorbild abgehaltenen Festmahl, erbracht.

Mehr Informationen unter www.jahreskoeste.de >>

Plattdütsch-Verein „Klönsnack Rostocker 7“ e.V.

Logo_Klönsnack Rostocker 7Der 1995 gegründete Plattdütsch- Verein „Klönsnack-Rostocker 7“ e.V. ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern  mit dem Zweck der Förderung und Pflege der niederdeutschen Sprache und des mecklenburgischen Heimatdenkens und Brauchtums.

Der Verein hat u.a. einen Plattdütsch-Zirkel für Erwachsene und führt das das Projekt „Plattdütsch mit Kinner“ durch, bei dem Kindergärten und Rostocker Schulen bei der Gestaltung der Arbeit plattdeutscher Interessengemeinschaften unterstützt werden.

„Klönsnack Rostocker 7“ erhielt 2009 den Kulturpreis der Hansestadt Rostock.

Mehr Informationen unter www.kloensnack-rostocker7.de >>

Sport

Im sportlichen Bereich unterstützen wir Vereine wie die Fußballer des F.C. Hansa Rostock, der TSG Neustrelitz, den SV Warnemünder Fußball e.V.  und den FSV-Nordost Rostock, sowie die Eishockeymannschaft Rostock Piranhas.  Alle Vereine betreiben eine starke Jugendarbeit und geben Jugendlichen die Möglichkeit, sich über den Sport zu entwickeln.

Um den Fußballnachwuchs zu fördern, haben wir diverse Ausrüstung für den FSV-Nordost Rostock und den SV Warnemünder Fußball angeschafft. Diese helfen den Vereinen, ihren täglichen Trainingsbetrieb zu verbessern und die Kinder und Jugendlichen bestmöglich beim Training zu unterstützen.

piranassv_wmdefsv_nordost      TSG Neustrelitz

Active Beach Warnemünde

A. Zachhuber„Die Rostocker“ unterstützt seit Sommer 2016 den Active Beach Warnemünde.

Von Juni bis September lädt der AOK ACTIVE BEACH WARNEMÜNDE – der Spiel- und Sportstrand am Strandblock 13 – zu aktiver Erholung mit Beach Soccer, Beach Volleyball, Beach Handball, Beach Minton und Beach Basketball am feinen Sandstrand im Seebad Warnemünde ein. Auf 7.500 m² direkt an der Ostsee stehen acht Spielfelder mit erstklassiger Ausrüstung und ein qualifiziertes Trainerteam zur Verfügung.

Mit Andreas Zachhuber, ehemaligem Bundesligatrainer des F.C. Hansa Rostock, leitet ein erfahrener Sportsmann das Projekt.

(Quelle: http://www.rostock.de/active-beach.html)

Mehr Informationen unter www.rostock.de/active-beach

Rostocker Goalballclub Hansa e.V.

Logo

Der Rostocker Goalballclub Hansa e.V. wurde erst 2014 gegründet, ist aber aufgrund der rasanten Entwicklung seit 2017 einer der zwei bundesweiten paralympischen Trainingsstützpunkte im Goalball. Der Verein spielte von Anfang an in der Bundesliga und ist seit 2016 sogar ein festes Mitglied der Super European Goalball League – der höchsten europäischen Spielklasse.

Goalball ist eine paralympische Sportart für Sehbehinderte. Von jeder Mannschaft sind drei Spieler gleichzeitig auf dem 9×18 Meter großen Spielfeld aktiv. Für die Chancengleichheit werden alle Aktiven durch eine dunkle Brille komplett blind gemacht. Ziel ist es, einen Ball, der mit Glocken gefüllt ist, in ein Tor zu werfen oder zu rollen. Da dieses Tor 1,30 Meter hoch und satte neun Meter breit ist, sind in der Abwehr alle drei Spieler quasi Torhüter. Wechselt das Angriffsrecht, sind diese drei Spieler gleichzeitig Stürmer. In der Spielzeit von zweimal zwölf Minuten fallen im Durchschnitt 15 Tore.

„Die Rostocker“ unterstützen den Verein regelmäßig mit Geld- und Sachspenden.